Die KFPS-Stammbuchhengste Dedmer 519 (Alwin 469) und Erryt 488 Sport (Meinse 439) werden ihre Karriere im sonnigen Mexiko fortsetzen. Der fünfjährige Dedmer 519 wird als Deckhengst im Gestüt Ganaderia Hermanos Gomez weitergeführt und der dreizehnjährige Erryt 488 bekommt einen Platz auf der Rancho MC.

Idealer Platz

Besitzer von Dedmer 519, Tsjalling de Boer von Stal fan de Kadyk, hat ein gutes Gefühl mit dem neuen Stall seines jungen Hengstes. „Dedmer kann die Wünsche der neuen Eigentümer perfekt erfüllen. Es ist eine gute Vereinbarung. Er wird einen Spitzenplatz bekommen, wird im Sport herausgebracht und bekommt viele schöne Nachkommen’. Der Alwin 469-Nachkomme hat ein gutes Pedigree, das ihn bei den Züchtern beliebt machte, aber der Hengst konnte mit der Nachfrage nicht mithalten. Eine kleine Zucht in Mexiko passt besser zu Dedmer. Der Hengst wird sich dieses Wochenende nicht mehr auf der Hengstkörung zeigen, da er bereits in Quarantäne ist; “Ja, es ist schade, dieses Wochenende nicht so ein Spitzenpferd bei uns zu haben, aber es ist sehr verständlich, dass die neuen Besitzer so schnell wie möglich mit ihm durchstarten wollen.”

Erryt hat einen „Big Neck“

Erryt 488 Sport passt perfekt in das Bild der mexikanischen Züchter, so Gatze Bosma von der Hengstenhouderij Bosma. „Die mögen dort coole und barocke Hengste, sie wollen einen Big Neck!“ lacht der Hengstbesitzer aus Kollumerzwaag. Erryt wird sich dieses Wochenende in Harich präsentieren, wird aber zügig abreisen, um in dieser Saison als Deckhengst zu arbeiten. Der Abschied fällt Gaze nicht wirklich schwer, doch er plant, den Hengst selbst nach Mexiko zu begleiten, sofern die Corona-Maßnahmen dies zulassen. „Ich denke, das ist eine schöne Art, sich vom Hengst zu verabschieden. Er hat immer sein Bestes für uns gegeben, uns schönen Nachwuchs geschenkt und wir gewähren ihm einen schönen Platz, daher ist es wirklich toll, dass Horse Service International uns dies ermöglichen möchte.“