Den Titel des Allgemeinen Kampions der Centralen Körung 2021 am Samstag, 18. September, gewann die dreijährige Ilya fan Jentsje’s Pleats vorläufig Kroon (Jurre 495 x Michiel 442) aus der Zucht von Jentje de Groot und im Besitz von Stal Chardon.

Beweglichkeit und Geschicklichkeit

Das Ende des Samstags 18. September markierte einen spannenden Abschluss der Centralen Körung 2021. Es war nicht die Leichtfüßigkeit von Mokkeltsje fan de Mersken (Ulbran 502), nicht die Kraft von Verona fan ‘Sweltjes State’ Modell AA (Epke 474 x Jerke 434), auch nicht die schöne Linienführung von Talina van de Marne Model Sport (Tsjalle 454 x Jasper 366), sondern die ‘Agilität und Geschicklichkeit der jungen Pferde’, sagte Sabien Zwaga im Namen der Jury. „Moderne gebaute Pferde, die extra traben und gut gehen, da wollen wir hin.“ Ilya entsprach diesem am meisten.

Hobke Allgemeiner Reservesieger

„Aber was für ein Genuss, so viele hochkarätige Pferde zu sehen“, lobte Sabien Zwaga, die den Titel des Reservekampions an eine weitere beeindruckenden Dreijährigen verlieh: Hobke v.d. Peester Hoeve vorläufig Kroon (Markus 491 x Norbert 444), gezüchtet von Jaap Ekhart und im Besitz von M.B. Huitink. Hobke war vielleicht ein bisschen „mehr“ Pferd, aber in der Verfeinerung gewann Ilya.

Centralen Körung 2021 bringt 8 Modelstuten hervor

Die Modeldeklaration ist immer ein Highlight auf der Centralen Körung. In Harich erhielten 8 der 11 Kroonstuten, die in den Ring durften, das höchste Prädikat im Zuchtbuch.

Großer Unterschied zwischen Krone oder Model

Das Publikum hatte eindeutig seine Favoriten und zeigte dies mit großer Begeisterung. Juryvorsitzender Piet Bergsma erklärte, dass sich die Jury viel Zeit für das Richten genommen habe, denn trotz der hochwertigen Kroonstuten gebe es immer noch einen großen Unterschied zwischen einer Kroonstute und einer Modelstute.

Zu den auserwählten neuen Modelstuten zählte auch die siebenjährige Tsjarina Diana A.B. Kroon AA (Alwin 469 x Heinse 354) im Besitz von Frau Katrin Schwan aus St. Sebastian. Tsjarina überzeugte schon auf der Zuchtschau in Baar am 28. August 2021, als sie mit einer 1. Prämie den Titel des Zuchtschausiegers errang verbunden mit der Einladung zur Centralen Körung. Für Frau Schwan hat sich der weite Weg nach Harich gelohnt und der DFZ gratuliert der Besitzerin zu diesem großartigen Erfolg.

Quelle: KFPS