DFZ-CUP

DFZ Friesenpferde-Cup

Der DFZ wird sportlicher…

Nachdem eine Turnierreihe – bestehend aus diversen Qualifikationsprüfungen mit abschließender Finalprüfung –   unter dem Namen DFZ Barockpferde-Cup  2012 und 2013 in der Region West bereits erfolgreich verlief, wurde sie im Jahr 2014 in 3 weiteren Regionen  (Nord, Süd-Ost, Süd-West) durchgeführt.

Über diese Regionen verteilt richteten zahlreiche Reitvereine in Zusammenarbeit mit dem DFZ eine A-Dressur(Ausschreibung nach WBO) nur für Barockpferde aus. Im Rahmen der besonderen Bestimmungen waren folgende Rassen zugelassen: Friesen, Lipizzaner, Lusitanos, Andalusier (PRE), Knabstrupper und Kladruber.

Da in den Regionen Nord und West erfreulich viele Friesen an den Start gingen, ist hier die Turnierreihe in DFZ Friesenpferde-Cup umbenannt worden und folglich sind nur noch Friesenpferde zugelassen.