Angesichts der nationalen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus ist es nicht wahrscheinlich, dass IBOP-Tests in der nächsten Zeit durchgeführt werden können. Die IBOP-Prüfung vom 4. Juni (Wergea) ist noch offen, aber die Frage ist, ob diese auch stattfinden wird. Wo das KFPS bereits Alternativen für Stammbuchkörungen (Stammbuchaufnahme, Graderhöhung und Stererklärung), ABFP und Beurteilungstage / Nachprüfung junger Hengste angekündigt hat, ist dies für IBOP-Prüfungen schwieriger. Die beste Alternative zu einer IBOP-Beurteilung ist der zweiwöchige ABFP-Test, bei dem die Pferde, die bereits (so gut wie) prüfungsbereit sind, zwei Wochen lang in einer Disziplin trainiert und bewertet werden. Dies ist eine Alternative, die unter anderem für die Pferde in Betracht gezogen werden sollte, die an den annullierten IBOP-Bewertungen im April teilnehmen sollten. Der (2-wöchige) ABFP-Test findet im WB-Stall in Wergea statt.
Um den Züchtern entgegenzukommen, wird der 2-wöchige Test anstelle von 500 Euro für 240 Euro (inkl. MwSt.) angeboten. Die Anlieferung der Pferde für den zweiwöchigen Test erfolgt in der Woche vom 11. Mai und die Bewertung erfolgt am 27. Mai. Diese Bewertung ist nicht öffentlich, kann jedoch über den Livestream auf der KFPS-Website verfolgt werden. Bei Fragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an das KFPS-Büro (Eveline van Kooten).