Die am 13. und 14. Januar 2022 in der WTC Expo in Leeuwarden geplanten FRIESIAN PROMS fallen aus. Diese Entscheidung haben die Veranstalter, das KFPS und die Stiftung Faderpaard, gemeinsam getroffen. Alle, die Tickets gekauft haben, werden in Kürze benachrichtigt, um sie für die Ausgabe im Jahr 2023, am 12. und 13. Januar, einzulösen. Die Hengstkörung geht weiter. Ob das mit oder ohne Publikum geschieht, hängt von staatlichen Maßnahmen ab.

Mehr Begeisterung als vor zwei Jahren

Das KFPS und die Stiftung Faderpaard bedauern, dass die Entscheidung zur Absage der FRIESIAN PROMS 2022 getroffen werden muss, aber die Entwicklungen rund um Covid-19 machen eine Verschiebung der Veranstaltung um ein Jahr erforderlich. Die Vorbereitungen hatten mit Begeisterung begonnen und der erste Ticketverkauf übertraf die Begeisterung von vor zwei Jahren. Deshalb hat es lange gedauert, bis sich die Entscheidung „ob oder nicht“ der FRIESIAN PROMS getroffen hat. Nach dem Ausbleiben von 2021 hofften viele Enthusiasten, im kommenden Januar das Friesenpferdefest in der WTC Expo in Leeuwarden besuchen zu können. Die Realität ist jedoch, dass es angesichts der aktuellen Lage rund um Covid-19 nicht verantwortlich ist, eine Großveranstaltung zu organisieren.
Für alle, die mit den Vorbereitungen für die FRIESIAN PROMS beschäftigt sind, herrscht jetzt – mehr als sechs Wochen vor den Terminen – Klarheit. Rund 250 Menschen arbeiten vor und hinter den Kulissen an der Gestaltung der beiden Galaabende. Wir hoffen, dass das Engagement für die nächste Ausgabe, die FRIESIAN PROMS 2023, übernommen werden kann.

Hengstkörung

Die Hengstkörung 2022 findet trotzdem statt. In naher Zukunft wird das KFPS prüfen, ob dies mit oder ohne Publikum gelingt. Der Vorstand hofft, hierüber schnellstmöglich Klarheit schaffen zu können.