Der dreijährige Hengst Hotte van Rhauderfehn (Elias 494 x Tsjalle 454) wurde auf der Körung in Turin zum Sterhengst erklärt: „Etwas kräftig gebauter Hengst, der mehr Halslänge haben könnte. Er zeigte einen sehr guten Schritt und trabte leichtfüßig mit gutem Hinterhandeinsatz.“ Hotte, gezüchtet von Familie Bluhm aus Rhauderfehn aus der Sterstute Tiara van Rhauderfehn (Tsjalle 454) und im Besitz von Allevamento le Grand Noir, wurde Sieger in der Rubrik der Fohlenbuchhengste und Tageskampion.