Update 14. Mai
Diese Woche wurde in den Niederlanden vom Ministerium ein Antrag des Koepel Fokkerij (Dachverband für niederländische Pferde- und Pony-Zuchtbücher) angenommen, Inspektionen unter strengen Bedingungen durchzuführen. Die Vorteile sind für das KFPS etwas geringer als für andere Zuchtbücher, da die Inspektionen vor Ort bereits eine Lösung lieferten, die den RIVM-Maßnahmen entspricht. Diese Entspannung bedeutet, dass die Möglichkeit besteht, dass Besitzer der Körungspferde bei den Inspektionen vor Ort anwesend sein können. Darüber hinaus können IBOP-Prüfungen wieder organisiert werden und ab Juli werden Fohlenkörungen in Zusammenarbeit mit den einzelnen niederländischen Zuchtverbänden organisiert. Dem Antrag des Koepel Fokkerij wurde auch stattgegeben, das Chippen von Fohlen wieder zuzulassen.

Der aktuelle Stand der Dinge in den Niederlanden auf einen Blick:

Körungen vor Ort

Nach den erfolgreichen Körungen der ersten Runde vor Ort in der vergangenen Woche wird derzeit an der Planung für die kommenden Monate gearbeitet. Die Vor-Ort-Inspektionen der Ausbildungsställe ersetzen die geplanten Zuchttage(Fokdage) und Stammbuchkörungen bis einschließlich August. Für den Zeitraum nach dem 1. September wird die ursprüngliche Planung der Stammbuch- und Fohlenkörungen vorerst beibehalten.

Für die zweite Körungsrunde vor Ort können Pferde für die folgenden Rubriken angemeldet werden:

    3-jährige und ältere Fohlenbuchstuten
    Stammbuchstuten zur Graderhöhung
    Sterstuten
    Kroonstuten
    3 Jahre und älter Fohlenbuch- und Stammbuchwallache
    3-jährige und ältere Fohlenbuchhengste

Das KFPS arbeitet derzeit intensiv an der Planung dieser Körungen. Der (vorläufige) Zeitplan für Juni wird morgen (15. Mai) unter Startlisten auf der KFPS-Website verfügbar sein. Die Planung für Juli und August folgt in Kürze. In einem Zyklus von 4-6 Wochen soll eine Runde entlang der Trainingsställe organisiert werden. Bevor Pferde zur Körung angemeldet werden, muss der Besitzer zunächst einen Termin mit dem entsprechenden Trainingsstall vereinbaren.

IBOP
Derzeit wird daran gearbeitet, die IBOP-Beurteiligungen  anzupassen. Ebenfalls morgen (15. Mai) finden Sie einen vorläufigen Zeitplan unter Startlisten auf der KFPS-Website. Die Möglichkeit zur Teilnahme am zweiwöchigen ABFP-Test bleibt bestehen, einschließlich des Rabatts von 50%.

Fohlenkörungen
Im Juli und August werden in Zusammenarbeit mit den niederländischen Zuchtverbänden Fohlenkörungen organisiert. Die Planung hierfür erfolgt in Kürze. Grundsätzlich wird für jeden Zuchtverband der ursprüngliche Zuchttagstermin eingehalten. Die Daten werden in der kommenden Woche in den Startlisten auf der KFPS-Website verfügbar sein. Während dieser Fohlenkörungen können die Fohlen auch gechippt werden.

Körungen für Eigentümer zugänglich, aber nicht für die Öffentlichkeit
Die Körungen vor Ort, die IBOP-Bewertungen und die Fohlenkörungen werden den Eigentümern nach Möglichkeit zugänglich sein. Die Eigentümer sind an ein striktes Protokoll gebunden, das auf den Bestimmungen des RIVM basiert. Es ist noch nicht klar, ob Eigentümer bei allen Körungen anwesend sein können. Dies hängt unter anderem davon ab, ob der entsprechende Ausbildungsstall von der lokalen Regierung eine Genehmigung erhält.

Fohlen chippen

Ab diesem Moment ist das Chippen von Fohlen wieder erlaubt. Dies kann von einem Tierarzt durchgeführt werden, aber Fohlen können auch während der Fohlenkörungen, die ab Juli organisiert werden, gechippt werden.

Centrale Körung
Das KFPS soll sicherstellen, dass vor Beginn der zweiten Inspektionsrunde vor Ort Anfang Juni Klarheit darüber besteht, ob die Centrale Körung stattfinden wird oder nicht. Für den Fall, dass die Centrale Körung nicht stattfinden kann, findet die (vorläufige) Kronen- und Modellerklärung während der Körungen vor Ort statt. Die Stuten, die eine erste Prämie erhalten, werden nach Abschluss aller Körungsrubriken erneut vorgestellt.

Pavo Fryso Pokal

Das Stattfinden der Centralen Körung ist auch wichtig für die Wettbewerbe für 4-, 5- und 6-jährige Pferde, dem Pavo Fryso-Pokal. Das Finale hierfür findet immer im Rahmen der CK statt. Mögliche Alternativen werden derzeit geprüft. Weitere Informationen folgen.

Der DFZ möchte noch einmal ausdrücklich betonen, dass diese Regeln nur in den Niederlanden gelten. Zum heutigen Tag kann der Vorstand noch keine Aussagen machen, ob und in welcher Form die Zuchtschauen bei uns durchgeführt werden können. Aufgrund des Föderalismus in unserem Land wird es keine einheitliche Regelung geben, da jedes Bundesland seine eigenen Maßnahmen zur Eindämmung des Covid-19 festlegt. Die Genehmigung zur Durchführung der Zuchtschauen erteilt jeweils der zuständige Landkreis zusammen mit dem zuständigen Gesundheitsamt. Der Vorstand steht mit den zuständigen Ämtern in Verbindung, um eine praktikable Lösung zu finden.

 

Update 8. Mai
Am Mittwoch kündigte die niederländische Regierung unter Vorbehalt bestimmte Lockerungen der Koronamaßnahmen an. Die Entspannung bedeutet, dass ab dem 1. Juni 30 Personen an einem Ort anwesend sein können und ab dem 1. Juli 100 Personen. Natürlich unter der Bedingung, dass die Entfernung von anderthalb Metern garantiert ist. Sollte diese Lockerung eintreten, wäre dies eine gute Nachricht für die KFPS-Inspektionen und -Bewertungen. Dies würde es den Besitzern von Körungspferden ermöglichen, an der Standortinspektion anwesend zu sein, an der das betreffende Pferd gekört wird. Dies ermöglicht auch die Organisation von IBOP-Bewertungen wieder. Das KFPS wird Daten für diese nächste Woche veröffentlichen. Darüber hinaus werden gemeinsam mit den Zuchtverbänden die Möglichkeiten zur Organisation von Fohlenkörungen im Juli und August geprüft. Die strengen Protokolle für Inspektionen und Bewertungen werden vom KFPS an die geänderten Kabinettsmaßnahmen angepasst.
Die Inspektionen vor Ort in der vergangenen Woche verliefen gut. Vielen Dank an die entsprechenden Ausbildungsställe für die hervorragende Organisation. Ein Kompliment auch an die Besitzer der Pferde für die Bereitschaft, die Körung von zu Hause aus über den Live-Stream zu verfolgen. Und auch danke an die Jury für die professionelle Art und Weise, wie sie die Inspektionen durchgeführt und Erklärungen abgegeben hat. Die Anzahl der Zuschauer über den Live-Stream aus dem In- und Ausland lag konstant zwischen 400 und 500. Die Körungen vor Ort werden (zumindest) die Stammbuchkörungen und „Fokdage“ bis zum 20. August ersetzen. Die Planung hierfür wird in Kürze veröffentlicht. Nach dem 1. September wird geprüft, ob die für September und Oktober geplanten (regelmäßigen) Zuchtbuch- und Fohleninspektionen fortgesetzt werden.
Veranstaltungen, die der Lizenzierung und Genehmigung unterliegen, sind bis zum 1. September verboten. Es ist noch nicht bekannt, ob und unter welchen Bedingungen Veranstaltungen nach dem 1. September organisiert werden können. Dies ist besonders wichtig im Hinblick auf die Centrale Körung.

Update 22. April
Die Pressekonferenz des niederländischen Premierministers am gestrigen Abend hat deutlich gemacht, dass alle genehmigungspflichtigen Veranstaltungen in den Niederlanden bis zum 1. September verboten sind. Dies hat folgende Konsequenzen:

Stammbuchkörungen und Zuchtschauen in den Niederlanden
Alle geplanten Stammbuchkörungen und Zuchtschauen bis zum 1. September können durch diesen Beschluss nicht abgehalten werden. Nächste Woche das KFPS mit den Vorständen der in- und ausländischen Zuchtverbände besprechen, wie darauf reagiert werden kann. Es gibt eine Reihe von Optionen: Zuchtschauen auf September / Oktober verschieben; Körungen in den Ausbildungsställen vor Ort. Ein ungewisser Faktor ist, dass abzuwarten bleibt, ob Ereignisse nach dem 1. September stattfinden können. Für den Fall, dass die Körungen vor Ort fortgesetzt werden, werden zusätzlich zu den Abschnitten für die Stammbuchaufnahme / Stererklärung und Graderhöhung die Rubriken (vorläufig) Kroon- und Modelstuten hinzugefügt. Das KFPS wird auch auf das Szenario reagieren, dass die Centrale Körung im Hinblick auf (vorläufige) Kronen- und Modellerklärungen möglicherweise nicht stattfinden kann. Weitere Informationen hierzu wird das KFPS nach Rücksprache mit den Zuchtverbänden bereitstellen.

Fohlenregistrierung
Bis zum 1. September können (zumindest) in den Niederlanden keine Fohlen gekört werden.

IBOP / ABFP
IBOP-Tests können (in jedem Fall) erst nach dem 1. September durchgeführt werden. Letzte Woche hatten Pferde, die bereits für eine IBOP-Prüfungen trainiert hatten, die Möglichkeit, diese Pferde an einem zweiwöchigen ABFP-Test teilnehmen zu lassen. Dieser Test wird mit einem Rabatt von 50% für 240 Euro (inkl. MwSt.) angeboten. Daran besteht großes Interesse. Es wurde daher beschlossen, zwei zweiwöchige Tests innerhalb eines regulären ABFP-Tests zu organisieren. Für weitere Informationen und Bewerbungen wenden Sie sich bitte an Eveline van Kooten (0031512-523888).

Pavo Fryso Pokal
Die Auswahlwettbewerbe des Pavo Fryso Pokal finden in der Regel in Kombination mit den Zuchttagen statt. In dieser neuen Situation wird das KFPS überlegen, wie darauf reagiert werden kann.
Das KFPS versucht, auf diese komplizierte Zeit so gut wie möglich zu reagieren. Ziel ist es, die Inspektion und Bewertung von Pferden so weit wie möglich zu ermöglichen. Dennoch wird es Einzelfälle geben, für die keine Lösung gefunden werden kann. Das KFPS zählt auf das Verständnis der Mitglieder.
Ein neues Update für die Situation in den Niederlanden wird Ende nächster Woche folgen.

Was bedeutet dieses Update für den DFZ? Die hier getroffenen Maßnahmen sind für die Niederlande gültig. Da keine einheitliche Regelung für ganz Europa existiert besteht weiterhin die Möglichkeit, dass im Bereich des DFZ vor dem 1. September eine Lockerung der Präventivmaßnahmen eintritt und z.B. Veranstaltungen im Freien mit bis zu 1.000 Personen unter bestimmten Auflagen durchgeführt werden können (Reitturniere, Zuchtschauen und weitere sportliche Veranstaltungen). Der Vorstand steht im ständigen Kontakt mit den zuständigen Behörden und dem KFPS und hält es zu diesem Zeitpunkt für verfrüht, die Zuchtschauen abzusagen. Der Vorstand bittet um Geduld und wird seine Mitglieder aktuell über diese Entwicklung informieren.

 

 

 Update 1. April
In der Kabinettspressekonferenz von gestern Abend in den Niederlanden wurde eine Erweiterung der aktuellen „intelligenten Sperre“ angekündigt. Dies bedeutet, dass sich die aktuelle Situation nicht ändert. Dies bedeutet Folgendes für die KFPS-Aktivitäten.

Stammbuchkörungen
Aufgrund der Maßnahmen können derzeit keine Stammbuchkörungen durchgeführt werden. Das KFPS bietet den Pferden, die sich bereits in der Ausbildung befinden (für die ab Ende April geplanten abgesagten Stammbuchkörungen), die Beurteilung vor Ort in den Ausbildungsställen an. Diese Inspektionen vor Ort werden in der letzten Aprilwoche und in der ersten Maiwoche geplant. Bei diesen Inspektionen wird keine Öffentlichkeit anwesend sein. Dies bedeutet auch, dass Besitzer der Pferde nicht anwesend sein können.
Die nächste nicht abgesagte Stammbuchkörung ist für den 10. Juni (St. Nicolaasga) geplant. Diese Körung wird beibehalten. Pferde können für diese Körung angemeldet werden. Die nationalen Maßnahmen sind jedoch für den Zeitraum nach dem 1. Juni noch nicht bekannt. Wenn die Stammbuchkörungen nicht im Juni stattfinden können, finden in diesem Zeitraum auch Körungen vor Ort in den Ausbildungsställen statt. Es ist auch beabsichtigt, für die erste Junihälfte eine neue Stammbuchkörung in der Mitte des Landes zu planen. Verfolgen Sie Datum und Ort.

Fokdagen
Es kann wenig darüber gesagt werden, ob die von den Regionen durchgeführten Zuchttage (Fokdage) fortgesetzt werden oder nicht. Der erste Zuchttag ist für den 27. Juni geplant (Oosterland). Dies wird später in Absprache mit den Zuchtverbänden entschieden. Informationen finden Sie auf dieser Website oder auf der Website des jeweiligen Zuchtverbandes.

Vorreiten der Hengste (Auswahlverfahren C.O,)
Der erste Beurteilungstag für die jungen Hengste ist für den 2. Juni geplant. Der Standort hierfür ist das KNHS-Zentrum in Ermelo. Angesichts der Tatsache, dass die Beurteilungstage dieses Jahres zum ersten Mal eher eine Auswahlfunktion haben werden, wurde beschlossen, sie im Gegensatz zu den Vorjahren der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Für den Fall, dass im Juni keine Veranstaltungen stattfinden können, wird als Alternative in Betracht gezogen, dass die Hengste in den Ausbildungsställen vor Ort  vorgestellt werden.

Herkansing Hengste
Die Überprüfung junger Hengste auf mögliche Teilnahme an der Hengstleistungsprüfung ist am 12. Juni in Wergea geplant. Grundsätzlich gilt hierfür das Gleiche wie für die vorgesehene Arbeitsweise für das Vorreiten der jungen Hengste

IBOP
Die nächste IBOP ist für den 4. Juni in Wergea geplant. Hier gilt auch, dass noch nicht angegeben werden kann, ob dies möglich ist. Das KFPS prüft derzeit auch Möglichkeiten im Rahmen der nationalen Maßnahmen, um eine Lösung für Pferde zu finden, die sich bereits im Training für die annullierten IBOP-Bewertungen für April befinden. Informationen hierzu folgen.

ABFP
Wie bereits erwähnt, werden die ABFP-Tests wie gewohnt fortgesetzt. Die Bewertungstage werden über die KFPS-Website und über Phryso.com gestreamt. Die Bewertungstage sind: Mittwoch, 8. April; Mittwoch, 15. April; Dienstag, 21. April und Donnerstag, 23. April (auch danach die Körung vor Ort). Weitere Informationen, wie z. B. ein Katalog, werden nächste Woche auf der Website veröffentlicht.
Pferde können noch für den nächsten Test angemeldet werden, der am 28. April beginnt. Dies betrifft hauptsächlich Nachkommen von Erryt 488, Eise 489, Meinte 490, Markus 491, Nane 492 und Omer 493, aber auch Nachkommen anderer Hengste können dafür registriert werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das KFPS-Büro (Eveline van Kooten)

Dienstleistungen
Trotz der von Corona auferlegten Einschränkungen versucht das KFPS, die Dienste so vollständig wie möglich zu halten. Dies bedeutet, dass die Ausgabe von beispielsweise Zuchtbuchdokumenten wie gewohnt fortgesetzt wird. Das KFPS ist wie gewohnt erreichbar.

Abschließende Worte des KFPS
Wir haben in den letzten Tagen Nachrichten von KFPS-Mitgliedern erhalten, die in direktem Zusammenhang mit Corona stehen. Weil sie selbst oder Familienmitglieder und / oder Freunde infiziert sind. Es gibt auch Berichte von Mitgliedern, die Familienmitglieder an Corona verloren haben. Unsere Gedanken sind heutzutage bei ihnen und wir wünschen ihnen viel Kraft!
Lassen Sie uns vor allem das Corona-Problem in diesem Sinne weiter betrachten. Natürlich sind alle Maßnahmen in Bezug auf Inspektionen, Wettbewerbe und andere Reitaktivitäten sehr langwierig. Unsere Gesundheit und die anderer sollten heute unsere oberste Priorität sein!

 

 

24. März

Das KFPS wird den Inspektionskalender in Bezug auf Standorte und Daten so nah wie möglich an den nationalen Entwicklungen in der kommenden Periode ausrichten. Das Stammbuch wird dabei größtmögliche Flexibilität ausüben, um den Züchtern / Teilnehmern die bestmögliche Unterstützung bei der Inspektion von Pferden zu bieten. Gleichzeitig wird das KFPS auch die Verantwortung für die gemeinsame Aufgabe übernehmen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu kontrollieren.

Beschlossen wurde, dass alle Körungen in Südafrika abgesagt werden. Auch die Körung in Italien, geplant am 18. April, findet nicht statt. Hier wartet man einen späteren Zeitpunkt ab. Dies betrifft auch die Körung in Dänemark am 13. Juni.

Die IBOP-Prüfung in Wergea/NL, geplant am 08. April, wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Die Körungen und IBOP-Prüfungen in Nunspeet am 25. April und Kronenberg am 26. April werden annulliert. Ebenso die Stammbuchkörung in Harich am 16. Mai.

Die Beurteilungstage des laufenden ABFP-Test am 08, 15, 21 und 23 April sollen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die Beurteiligungen können im Livestream auf der KFPS-Webseite/Phryso.com verfolgt werden.

Des Weiteren muss damit gerechnet werden, dass die IBOP-Prüfung am 04. Juni auf Grund weiterer Beschränkungen nicht durchgeführt wird.

Die Bauernhochzeit (“Boerenbruiloft”) von Joure ist in den letzten Jahren zu einer der besten folkloristischen Traditionen gewachsen, die man in Friesland kennt. Jedes Jahr steht ein verliebtes Paar in den Scheinwerfern. Leider wird in diesem Sommer diese Veranstaltung entfallen. Die unsicheren Zeiten machen es schwierig, sich auf die Hochzeit im Stil von 1850 vorzubereiten, die traditionell im Juli stattfindet. Zweifellos wird es 2021 eine neue Chance geben.